Eigentlich mag DRS keine MCs, aber…

Eigentlich mag DRS keine MCs, aber… – ist er vor allem selbst ein MC, der schon seit Mitte der 90er Jahre im Drum & Bass Biz unterwegs ist und sich seine ersten Lorbeeren mit der damaligen, sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit LTJ Bukems Good Looking Label verdient hat. Der aus Manchester stammende DRS ist mittlerweile auf Solopfaden unterwegs, war aber irgendwie doch immer mit dem Soul:R Camp um Marcus Intalex verbunden, wo jetzt auch sein erstes Album mit dem lustigen Titel “I Don’t Usually Like MC’s But…” erscheint. Produziert wurden die Stücke unter anderem von Dub Phizix, S.P.Y, Calibre, dBridge, Marcus Intalex und Gast-Vocals kommen von Strategy, Jehst, Konny Kon, Jenna G und Tyler Daly. Definitiv kein klassisches Hip-Hop Album.

Tracklist:

1. Soul Remember Ft Dub Phizix & Fox
2. Blackhearted ft Lynx
3. Autonomic ft dBridge
4. Do What? Ft Genotype
5. Star Voyager ft S.P.Y & Jenna G
6. It Aint Easy Ft Marcus Intalex, Kim Nishikawra & Tyler Daley
7. Play Wid Fire ft Dub Phizix
8. Renegade ft S.P.Y & Kemo
9. Holding On FT Lenzman Jehst & Riya
10. Keep The Faith ft Calibre
11. Count To Ten ft Enei
12. Bun Ya ft Dub Phizix Strategy Fox Chimpo Skittles Konny Kon & T Man
13. Habitual ft Calibre
14. Raindrops Ft Lenzman & Pete Simpson
15. Music To Me ft Marcus Intalex

DRS – I Dont Usually Like MC’s But… ist am 27. August auf Soul:r Records erschienen.

Kommentar verfassen

* Pfilchtfeld/ required