Posts getagged mit ‘friction’

Shogun Audio Presents: 2013

Various - Shogun Audio Presents 2013

Shogun Audio ist im Compilation-Rausch und bringt kurz nach der “Way Of The Warrior 2″ nun die seiner Meinung nach besten, hauseigenen Stücke des dem Ende ins Auge blickenden Jahres 2013 erneut heraus. Dass ich von solch einer Compilation-Politik eher wenig halte, erwähnte ich ja bereits an anderer Stelle und erspare mir deshalb weitere Ausführungen dahingehend. Das Herz höher schlagen lassen mir allerdings die 5 zusätzlichen, bisher unveröffentlichten Tracks, die neben den 20 bereits bekannten am Ende der Tracklist auftauchen. Verantwortlich sind dreimal Icicle, Alix Perez und K-Tee. Vor allem mit “Dumbstep”, ein wundervoll progressiv trippelnden Prime-Time-Roller von Icicle, und der “Dark Days VIP” von Alix Perez, können Friktion und K-Tee ihr Shogun-Jahr glanzvoll abrunden. Unter der kompletten Tracklist sind die zwei bisher veröffentlichten Soundcloud-Snippets zu finden.

Die “Shogun Audio presents: 2013″ erscheint am 01. Dezember auf Shogun Audio.
(mehr …)

[Review] VA – Way Of The Warrior 2 – Shogun Audio

image002

Was genau will so eine Compilation eigentlich von mir? Habe ich mich schon öfter gefragt. Ist doch eh meistens nur Tracklist-Namedropping-Gehabe der Labels, die zeigen wollen, was für tolle Künstler sie da unter Vertag genommen haben. Dabei sind die Tracks viel zu oft nur vor Trivialität zu zerfließen drohende Festplattenhüter, die gerade noch so zu gut für den Papierkorb waren. Und unsereins soll sich da nun die Mühe machen, die ein, zwei wirklich fetten Tracks herauszufischen, die meist irgendwo zwischen dem ganzen anderen Schwachsinn herumlungern. Ist ja nicht so, als würde man sich so eine Compilation zur gemütlichen Wohnzimmerrunde anmachen. Ausnahmen gibt es natürlich. Gibt es ja immer. Die “Dat:Music” auf Soul:R oder die “Mosaic” auf Exit sind zum Beispiel solche. Die nehme ich dann schon ab und an gerne mal aus dem Regal, um wertschätzend zärtlich über ihr 12″-Cover zu streichen. Hier hat sich eine Riege von Künstlern an einer übergeordneten, zeitgeistigen Idee abgearbeitet und diese ganz individuell musikalisch ausformuliert. Das hat dann schon Album-Charakter und das jeweilige Label tritt kompilierend als heimlicher Star ins Rampenlicht.

Die “Way Of The Warrior” auf Shogun Audio schaffte in 2011 diesen Status nicht ganz. War aber nah dran und eine wirklich gute Compilation, die den stilistischen Subgenre-Spagat von Frictions first class Imprint sinnvoll zu dokumentieren wusste. Und ganz davon ab, hatte hier jeder einzelne Track eine Single würdige Daseinsberechtigung. Nun steht die zweite Ausgabe des Shogun-Aushängeschilds ins Haus und ich musste mir trotz notorischer Compilation-Abscheu eine gewisse Vorfreude eingestehen. Klar, die Tracklist macht was her. Namedropping eben. Total plakativ. Ich muss mich zwingen, mich nicht davon einlullen zu lassen.
(mehr …)

[Video] Friction & Skream – Kingpin (Ft. Scrufizzer, P Money & Riko Dan)

friction-skream-kingpin

(mehr …)

[Video] TC – Do You Rock?

Die Drum & Bass Polizei wird jetzt sagen: “Früher war alles besser!”. Wir sagen: Was ein Glück, dass wir 2012 haben und TC mal eben so einen Style unter dem Drum & Bass-Banner aus dem Ärmel schüttelt. “Do You Rock?” erscheint am 21. Oktober auf TCs eigenem Label “Don’t Play” und kommt mit Remixen von Swindle, Friction und Konichi.

(mehr …)

Fabio & Grooverider verlassen BBC Radio 1 nach 14 Jahren

Am letzten Montag ging eine Ära zu Ende. Das legendäre DJ- und Moderatoren-Duo Fabio & Grooverider präsentierten ihre letzte Sendung auf BBC Radio 1. Nach 14 Jahren, in der die beiden Drum & Bass auf einem der bekanntesten Radiosender dieses Planeten repräsentierten, geben sie nun ihre Sendung an Friction ab.

Die letzte Show von Fabio & Grooverider gibt es hier zum Download oder als Stream bei BBC Radio 1.

[Video] Friction – Led Astray

Shogun Audio Labelchef Friction lässt seine neue Single mit Video aus dem Boxstall. Der Drumstep-Track “Led Astray” erscheint am 27. Februar inklusive dem mittlerweile ja obligatorischen Dubstep-Remix, hier von von Culprate. Außerdem mit im Paket dabei: Der Sigma-Remix von Frictions, Camo & Krookeds + MC Dynamites 2010er Hit “Stand Up”.

Way Of The Warrior Launch Party @ Cable, London

Um den 50. Release von Shogun Audio zu zelebrieren gab es am 15. Oktober die offizielle Launch Party für die brilliante Compilation “Way Of The Warrior” im Londoner Club Cable. Mit dabei waren unter anderem mit Labelchef Friction,¬†Alix Perez, Calyx & Teebee, Rockwell, Break, Spectrasoul und The Prototypes. Hier ein paar visuelle Eindrücke von Drum & Bass Arenas D&B TV.

Shogun Audio: Way of The Warrior LP

In dem, für Drum & Bass-Verhältnisse, relativ kurzen Bestehen von nur 7 Jahren, erreicht Shogun Audio mit der “Way Of The Warrior” LP sein mittlerweile 50. Release und hat sich neben Top-Labels wie RAM oder Hospital einen Platz als feste Größe erarbeitet. Die Label-Chefs DJ Friction und K-Tee schaffen es dabei immer wieder den Spagat zwischen Deepness √° la Spectrasoul und Icicle, sowie den eher Floor-orientierten Acts wie The Prototypes gekonnt unter einem Labeldach zu vereinen. Das neue Album “Way Of The Warrior” widmet sich der experimentelleren Seite des Labels und featured erstklassige Tracks von Icicle, Alix Perez, Phace, Rockwell, Commix, Break, Foreign Concept und D Bridge. Pflichtkauf.

(mehr …)

The Prototypes – Born to Rise EP

Die Prototypes kommen mit einer richtig dicken EP auf Shogun Audio an den Start. “Taking Over Me” ist ein schöner Amen-Roller, der das derzeitige Jungle-Revival mit 150 Beats per Minute¬†und den Vocals von Laura Vane befeuert. “Born To Rise” und “Your Future” sorgen dann für den Prototypes-Abriss auf dem Floor. Die Dubstep-Headz können sich über einen Remix der The Others von “Taking Over Me” freuen. Das gut geschnürte Paket kommt am 5. September auf DJ Frictions Shogun Audio Label in die Läden.

(mehr …)

Friction – Someone (ft. McLean)

Neues Video von Shogun Audio Labelchef DJ Friction zu seiner neuen Single “Someone”, die die Vocals von UK Soul Star McLean featured.
Das Stück erscheint am 8. August auf Shogun Audio.