Posts getagged mit ‘cyantific’

[Video] Dimension – Digital World

Der 20-jähriger Londoner Dimension ist das erste Signing von Cyantifics eigenen und selbstbetitelten Label Cyantific Music. Die Verpflichtung des neuen Talents könnte sich für Cyantific noch als wahren Glücksgriff erweisen, der junge Produzent stellt mit seinen Skills so manchen Veteranen in den Schatten. Seine Tracks bestechen durch kristallklaren Sound und positive Vibes, die jeden Anflug von schlechter Stimmung ganz schell in Luft auflösen, so auch die letzte Produktion “Digital World”, die jetzt mit einem Video ausgestattet wurde.

Critical Presents: Sequence Two

In seiner mittlerweile bereits 10-jährigen Labelgeschichte kann Critical Music auf einen quasi makellosen back catalogue zurückblicken. Gleichzeitig hat Labelchef Kasra mit seinem auserlesenen Mix für Fabriclive 62 ein erstklassiges Porträt von Drum & Bass im Jahre 2012 abgeliefert. Denn gerade in den letzten Jahren, seit der Renaissance des minimalistischen, düsteren und deepen Drum & Bass, ist Critical zu einem Aushängeschild und Garanten für anspruchsvolle, Maßstäbe setzende Tracks geworden. Dabei veröffentlich man so viel Musik wie nie zuvor, wurde doch erst kürzlich auch noch das Tochterlabel Modulations ins Leben gerufen. Dass dies der Qualität aber keinerlei Abbruch tut, beweist nun die eindrucksvolle EP Sequence Two.

(mehr …)

Cyantific – Bass Travel

cyantific

Die musikalische Reise von¬†Cyantific begann 1995 mit Jon Stanley und seinem Freund Matt. Im Keller der Eltern sammelte das Duo die ersten Erfahrungen. Bis zur Jahrtausendwende erlernten die beiden spielend das Auflegen und Produzieren. Schon zwei Jahre später gelang eine Demo über die Hände von High Contrast zu Hospital Records. Der Weg vom Bobby-Car- zum Formel-1-Fahrer ist manchmal kurz und so veröffentlichten die beiden ihre ersten Maxis und Remixe auf dem schon damals sehr bekannten Label. 2005 gelang Cyantific mit “Don’t Follow” ein großer Hit im Drum and Bass Universum.

(mehr …)

Cyantific – Obey

Cyantific hat das erste mal in 2002 mit Veröffentlichungen auf Hospital Records auf sich aufmerksam gemacht. Im letzten Jahr hat er sein eigenes Label “Cyantific” gegründet, auf dem jetzt mit “Obey” (A-Seite) und “Bounce It” (B-Seite) der zweite Release erscheint.

Drum & Bass Producer Tipps & Tricks

drum & bass producer tipps & tricks

Wer schon immer mal bei bekannten englischen Produzenten wie Sub Focus, Chase & Status oder Alix Perez bei der Arbeit über die Schulter schauen wollte, für den gibt es hier eine Zusammenstellung mit Videos von Tipps und Tricks für die Produktion von Drum & Bass. Für Produzenten und solche, die es noch werden wollen, gibt es ein paar gute Insider-Infos über verschiedene Produktionsweisen und auch einige interessante Ansätze zu sehen, wie zum Beispiel die Sampling-Methoden von Alix Perez.

(mehr …)

Sick Music

sick-music

Hospital ist einfach nicht zu stoppen. Seit Jahren veröffentlicht das Label um Tony Coleman (aka London Elektricity) und Chris Goss qualitativ hochwertigen und vielseitigen Drum & Bass ,von dem sich viele andere Labels eine fette Scheibe abschneiden können.
Mit der “Sick Music” LP erscheint im Juni das nächste dicke Compilation-Paket als 3-fach Vinyl Release und Doppel-CD mit Tracks von u.a. Agent Alvin, Sigma, Mistabishi, Syncopix, Cyantific, London Elektricity und Total Science.

(mehr …)