Posts getagged mit ‘critical music’

Mefjus & Emperor – Hello World EP – Critical Music

CRIT075

Hätte man unter vorgehaltener Waffe sagen müssen, wer in nächster Zeit kollaborieren wird, dann wären Mefjus und Emperor eine lebensverlängernde Antwort gewesen. Denn die beiden haben sich just für Critical Music gemeinsam an den Produktionstisch gesetzt und die “Hello World EP” zusammengeschustert. Ergibt aber auch Sinn, diesen jeweils brachial tackernden und nebulösen Neuro-Sound der beiden verschmelzen zu lassen, der für ein weiteres Killer-Release im Critical-Katalog Sorge trägt. Neben den beiden gemeinsam produzierten Stücken “Disrupted” und “Void Main Void” gaben sie sich dabei auch gegenseitig die Remix-Ehre. Der Österreicher Mefjus knöpfte sich “Precursor” vor und der Brite Emperor wandte sich “Signalz” zu. Letzterer ist klar mein Favorit der EP.

Die “Hello World EP” ist sowohl digital als auch physisch exklusiv bereits bei Surus erhältlich. Überall anders erscheint sie am 07. April.

Critical Presents: Underground Sonics – Preview auf Soundcloud

Unknown

“Mehr filler als killer irgendwie”, kommentierte ein Freund den Post zur Hospital-Volljährigkeit und der dazugehörigen Compilation. “Sind das Compilations denn nicht immer?”, erwidere ich. Darauf konnten wir uns einigen. Per se ändert da auch eine solche Zusammenstellung von Tracks des Lieblingslabels nichts dran. Tracklist-Namedropping, Festplattenhüter…, erwähnte ich ja bereits an anderer Stelle. Doch durch die 18 Tracks der “Critical Presents: Underground Sonics”-Compilation durchgewühlt, muss ich mir zumindest eingestehen, dass Critical Music selbst bei diesem Format seine Vormachtstellung in der Liste meiner Drum & Bass-Lieblingslabels manifestieren kann. Denn die Ausbeute ist überdurchschnittlich hoch. Dub Phizix (der ist eh immer killer), Sam Binga ft. Redders (ultra coole Half-Time-Rhethorik), Ruffhouse (Kings of Deepness), Noisia & The Upbeats (überraschend jazzig), Kassa & Enei (Brett mit Dub-Einschlag), Ivy Lab (Daunendecken-Ästhetik) Foreign Concept ft. DRS (radikale Roughness), Emperor (brutale Blähbauch-Bässe) und Stray (Juke-Prophet mal anders): alles richtig gute Tracks! Das ist immerhin die Hälfte. Und über den Rest kann man dann zufrieden mit dem Schwamm wischen.

“Critical Presents: Underground Sonics” erscheint am 20. Januar.

[Video] Mefjus & Icicle – Contemporary – Critical Music

Mefjus - Contemporary EP

Mefjus lotet mit seiner kommenden “Contemporary EP” die Neurofunk-Senkrechte mal wieder neu aus und verstärkt seinen “Man of the Moment”-Status mit vier wie gewohnt erbarmungslosen Track-Brettern. Die Titel gebende Kollaboration mit Icicle wurde nun vorab mit bewegten Bildern angereichert, deren retro-futuristisches Raumfahrt-Gehabe ich allerdings nicht ganz unter den “Contemporary”-Hut bekommen kann. Aber Musikvideos führen ja ohnehin eher selten zu einem Mehrwert, wenn man mich fragt. Der Track ist auf jeden Fall fett und macht Lust auf die EP, die am 28. Oktober auf Critical Music veröffentlicht wird.

(mehr …)

[Video] Sam Binga – AYO! (ft. Redders)

Foreign Concept – “Tag Team EP” [Review]

1005181_10151767630861202_1493860337_n

Bei Critical Music werden die Artist-Zügel straff gehalten. Da kann nicht jeder dahergelaufene Produzent mit seinem in Kindesjahren lieb gewonnenen Spitznamen im Büro vorbeistolpern und auf ein Signing seiner Tracks hoffen. Denn auch in diesen eher subkulturellen Sphären der Musikbranche muss das Gesamtpaket schon stimmen und die Kleinkind-Nostalgie dem Business weichen. Das bekam auch der aufstrebende Matt Price aka Foreign Concept in 2011 zu spüren, als Kasra, der Mann hinter Critical, “Mob Justice” von eben jenem Price in die Hände fiel. Denn Kasras Begeisterung beschränkte sich nur auf den Track als solchen und nicht auf das damals noch voller Stolz von Price ins Büro mitgebrachte Alias Mad Rabbit. Der Label-Boss bestand auf einen neuen Namen und Foreign Concept wurde geboren. Das kann einem nun etwas kleinkariert und gemein vorkommen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, können wir doch nur froh sein, nicht jedes mal beim Spielen eines Foreign Concept Tracks, Mad Rabbit lesen und an das fleischfressende Kaninchen aus Monthy Pythons „The Holy Grail“ denken zu müssen. Doch bei aller Ironie hat sich die Umbenennung für den 24 jährigen Londoner offensichtlich gelohnt, da er sich nun als festes Mitglied in der Critical-Garde sehen kann und mit der “Tag Team EP” sein viertes Release auf dem Lieblingslabel ins Haus steht.

(mehr …)

Enei – Liberation EP

enei

Enei ist zurück mit dem ersten Release seit der Veröffentlichung seines Debut-Albums Ende 2012. Bei der 5-Track EP “Liberation” experimentiert der Russe mit anderen Beats, neuen Künstlern und zeigt worin er am besten ist – trockener Drum & Bass in seiner pursten Form.

Die am 24. Juni erscheinende EP featured Kollaborationen mit Critical Music Label-Kollege Emperor, dem aus Manchester stammenden MC und Produzenten Chimpo, sowie Sänger und Songwriter Sam Wills.

[Video] Ivy Lab – Afterthought (Ft. Frank Carter III)

ivy-lab-afterthought

(mehr …)

freemp3: Ivy Lab – Oblique VIP

ivy lab

Einer der größten minimalen Liquid-Tracks des letzten Jahres hat noch mal eine kleine Auffrischung verpasst bekommen und bleibt dabei ziemlich am Original, kommt in der VIP-Version nur etwas vertrackter daher. Stray, Sabre und Halogenix, die für das Original von Oblique verantwortlich sind, haben sich nebenbei zum neuen Projekt Ivy Lab zusammengeschlossen und verschenken das Rework über ihre neue Facebook-Page. Das steigert doch schon mal eheblich die Vorfreude auf neues Material von Ivy Lab.

Ivy Lab bei Facebook: https://www.facebook.com/IvyLab

(mehr …)

[Video] Enei – Centrifuge

(mehr …)

[Video] Xtrah – Soundclash

Hunde und Drum & Bass, das ist doch auch mal eine schöne Kombination.

(mehr …)