Critical Presents: Sequence Two

In seiner mittlerweile bereits 10-jährigen Labelgeschichte kann Critical Music auf einen quasi makellosen back catalogue zurückblicken. Gleichzeitig hat Labelchef Kasra mit seinem auserlesenen Mix für Fabriclive 62 ein erstklassiges Porträt von Drum & Bass im Jahre 2012 abgeliefert. Denn gerade in den letzten Jahren, seit der Renaissance des minimalistischen, düsteren und deepen Drum & Bass, ist Critical zu einem Aushängeschild und Garanten für anspruchsvolle, Maßstäbe setzende Tracks geworden. Dabei veröffentlich man so viel Musik wie nie zuvor, wurde doch erst kürzlich auch noch das Tochterlabel Modulations ins Leben gerufen. Dass dies der Qualität aber keinerlei Abbruch tut, beweist nun die eindrucksvolle EP Sequence Two.

Wie der Name schon erahnen lässt, gab es einen direkten Vorgänger. Sequence One erschien Ende November und wartete mit vier starken Tracks auf, von denen allerdings nur die Kollaboration von Enei & MC DRS (Obsession) wirklich längerlebig war. Enei ist auch auf der neuen EP wieder vertreten; gleich der erste Track ist ein Remix seines DJ-Lieblings No Fear aus dem letzten Jahr. Niemand geringeres als die Jungs von Spectrasoul verpassen den ohrwurmigen Vocals von Sängerin Riya ein neues Gewand, bei dem diesmal die gnadenlos guten Drums statt der (nun noch tieferen) Bassline im Vordergrund stehen.

Ganz den brummenden Tieftönen widmet sich dann wieder die Kollaboration von Kasra und Cyantific. Diese ist zwar weit weniger minimalistischer angelegt, weiß aber mit jeder Menge cleveren kleinen Soundeffekten stets spannend zu bleiben und trotz alledem behält Minerva stets diesen gewissen techy Vibe. Danach übernehmen Foreign Concept & Xtrah, Criticals neuestes Signing. Ihr Track Harsh Reality überzeugt mit seiner tiefen Kick und kargen Drums, dem Hip-Hop-esquen Vocal und spärlich gesetzten Elementen, die den für Foreign Concept mittlerweile typischen finsteren Groove erzeugen. Der Kreis schließt sich mit einem weiteren Beitrag vom russischen Shootingstar Enei. Der Track So Real entstand in Zusammenarbeit mit Kasra (Internet macht’s möglich!) und war einer der absoluten Lieblinge auf der Fabriclive Mix-CD. Allein dieser wunderschön atmosphärische Stepper, der über einer abgrundtief drönenden Bassline vor sich hin schwebt, wurde sehnlichst erwartet und dürfte für viele Fans Kaufgrund genug sein.

 

Critical Presents: Sequence Two ist am 11. Juni erschienen und eigentlich überall erhältlich. Etwa über Surus, Beatport oder auch iTunes.

Kommentar verfassen

* Pfilchtfeld/ required