minimal drum and bass

In den letzten zwei Jahren erschien eine ganze Palette an minimalistischen Drum & Bass Produktionen. Beeinflusst von Dubstep, Techno und Electronica stehen Produzenten wie Instra:Mental, dBridge, Data, Subwave, Bop oder Rockwell für einen interessanten neuen Drum & Bass-Ansatz: Reduktion statt Maximierung ist hier die Devise. Nach zu vielen “härter, lauter, schneller” – Produktionen in den 00er Jahren ist das auf jeden Fall eine angenehme, neue Strömung zur Jahrzehntwende. Drum & Bass ist zu vielfältig um immer nur auf dem Floor funktionieren zu müssen. Ob man jetzt wirklich schon von einen neuen Subgenre “Minimal Drum & Bass” reden kann, von dem bisher nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird, zeigt sich wohl erst in 2010. Hier gibt es ein paar Soundbeispiele zum reinhören.

Data – Delicate (Influence)

Data – Encore (Deep Soul Music)

Rockwell – Underpass (Crtitical)

dBridge – Wonder Where (NonPlus+)

Bop – Song About My Dog (Med School)

Subwave – Stars Get Down (Hospital)

Spectrasoul – Guardian (Metalheadz)

Saburuko – Warped (Instra:Mental Remix) (Horizons)

Alix Perez ft. Sabre – Hemlines (Shogun Audio)

Commix, Nu:Tone & Logistics – Ghost Snare (Hospital)

Alle hier aufgelisteten Tracks sind bei drumandbass.de Downloads erhältlich.