June Miller

Das Drum & Bass auch ganz anders kann, als nur auf dem Floor zu funktionieren beweist das britisch-holländische Produzententeam June Miller mit ihrem minimalen und cineastischen Sound, der in den letzten drei Jahren den Weg auf Labels wie Horizons Music, Critical und Deep Soul Music gefunden hat. Nur zu Hause auf dem Sofa sitzenzubleiben wäre den beiden aber auch zu langweilig und so wird zwischendurch gerne mal eine Bombe gezündet, wie ihr letzter Release auf dem Critical-Tochterlabel Modulations. 2012 kann das Jahr für June Miller werden, fehlt eigentlich nur noch ein Album.

Hier ein paar der heimeligsten June Miller Stücke aus den letzten Jahren:

2 Kommentare

  1. Flo sagt:

    Echt guter Blogpost!

    Hat denn der Track ‘Lowlands’ einen Release (find nix im Internet)?

    Grüße aus Österreich!

  2. Henni sagt:

    Knaller, sowieso ;)

Kommentar verfassen

* Pfilchtfeld/ required