[Video] Technimatic – Night Vision

Sigma erreichen Platz 1 der UK Charts mit “Nobody To Love”

sigma uk

Das UK-Duo Sigma hat es mit ihrer neuen Single “Nobody To Love” mit über 121.000 verkauften Einheiten tatsächlich auf Platz 1 der UK Charts geschafft. Ursprünglich hatten die beiden ihr Bootleg von Kanye Wests “Bound 2” als kostenlosen Download auf ihrer eigenen Website angeboten. Die Single wurde komplett mit neuem Sänger gecovert und neu aufgenommen und konnte mit Unterstützung und maßgeschneidertem Video von Dance-Label 3 Beat Music nun die Spitze der Charts in Großbritannien erklimmen.

Newcomer–Slot bei der nächsten Überschall in Jena

csm_2014-04-26-ueberschall-fl2_3323b1068f

Dir juckt es in den Fingern, du wohnst in der Nähe von Jena und willst endlich mal dein Können an Turntable oder CDJ der Öffentlichkeit zugänglich machen? Die Überschall-Crew gibt dir nun die Möglichkeit dazu und stellt einen Newcomer-Slot für die Party am 26. April zur Verfügung. Um diesen Slot zu ergattern und neben Genzo und Pull:180 zu spielen, müsst ihr ein Drum & Bass-Set an die Jungs aus Jena schicken, die dieses dann akribisch unter die Lupe nehmen werden. Einsendeschluss ist der 19. April.

Alle weiteren Infos findet ihr hier.

Ram signt exklusiv Audio, Stealth & Bensley

BknL8BdCIAAAS9C.jpg-large

Nicht nur wir normalsterblichen Blogger, DJs, Produzenten und Musikliebhaber blicken immer wieder gespannt auf Ram Records, ob dort mal wieder der nächste “Hot-Shit” verzapft wird. Auch vom Major-Olymp aus sind stetig einige Augen auf das Kult-Label gerichtet, nachdem Chase & Status, Sub Focus und Wilkinson von dort aus den Sprung in die vermeintlich heiligen Hallen des Pop geschafft haben. Nun hat Ram Records drei neue exklusiv Signings bekannt gegeben: Audio, Stealth und Bensley. Dass Audio zu den dreien zählt ist fast keine Überraschung, da Andy C drei seiner Tracks schon auf der Nightlife 6 supported hatte und damit das Interesse an dem Mann nicht ganz verheimlichen konnte. Auch Stealth kann nur bedingt Verwunderung oder Überraschung hervorrufen, da der Londoner schon 2007 bei dem Tochterlabel Frequency auftauchte und etwas zeitnaher auch bei Program seine Stücke veröffentlichte. Aber wer zur Hölle ist Bensley? “Deine Suche – bensley – hat keine Ergebnisse zurückgegeben.”, weiß Beatport. Kein Wunder, der 19 jährige ist über den altertümlichen Wege einer verschickten Promo in Andy C’s Set-Pool geraten und wurde ohne große Umschweife direkt und exklusiv gesignt. Mal sehen, ob dieser schon vor dem ersten Release inszenierte Hype sein Versprechen hält und ob Ram sich den Knaben von einem Major-Label wieder abluchsen lassen möchte.

via Ram Records

Generation Hyper: 24 Tribut-Tracks für Stevie Hyper D

P34123

Zeit vergeht, Legenden bleiben. Stevie Hyper D ist so eine Legende. Sein Name ist immer nur wenige Atemzüge entfernt, wenn irgendwer, irgendwo Drum & Bass sagt. 1998 verstarb er während einer Tour tragisch an einem Thrombus und hinterließ eine trauende Szene, die eines ihrer größten Idole verloren hatte. Er war und ist der wohl einzig wahre “Jungelist Soldier”. “RIP Stevie Hyper D” hallte es noch viele Jahre nach seinem Tod auf nahezu jeder Drum & Bass-Party nach. 18 Jahre sind seit seinem Tod vergangen und nun haben die Jungs hinter dem britischen Label Dance Concept eine Compilation veröffentlicht, die unter dem Namen “Generation Hyper” der Legende Tribut zollen soll. Auf 24 Tracks von unter anderem Congo Natty, Ray Keith, Kenny Ken, Serial Killaz und Heist werden die altbekannten Lyrics mit aktuellen Jungle- und Drum & Bass-Patterns verwoben. Die damit erzielten Erlöse gehen komplett an eine “Stevie Hyper D Foundation”, die der Neffe des Verstorbenen ins Leben gerufen hat. Was es mit dieser Stiftung auf sich hat, ließ sich bisher allerdings nicht herausfinden.

RIP Stevie Hyper D

“Generation Hyper” ist bei Dance Concept erschienen.

Pharrell Williams – “Happy” [Makoto Edit]

1044068_10151710035639920_545481414_n

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und “Happy” von Pharrell Williams wird noch immer in Dauerschleife in die Welt gesendet. Auch Liquid-Don Makoto wird des Songs einfach nicht überdrüssig und spielt ihn seit geraumer Zeit in seinen Sets. Natürlich nicht im Original, sondern in einer von ihm eigens angefertigten 170 Bpm-Version, die dem ein oder anderen Drum & Bass-Head das Herz höher schlagen lassen dürfte. Das Edit steht nun bei Soundcloud zur Verfügung und wieder einmal fragt man sich, warum die Seite eigentlich keine Repeat-Funktion hat. Ob das Stück jemals veröffentlicht wird bleibt wie so oft fraglich.

[Interview] State Of Mind – “Eat The Rich”

SOM - Arches

Seit ihrer ersten Stunde produzieren Stuart Maxwell und Patrick Hawkins aka State Of Mind einen extrovertierten Drum & Bass für die großen Hallen. Ein Sound, der keine Kompromisse kennt, niemals weniger als den ganzen Kuchen möchte und seinen Anhängern vollen Einsatz von der ersten bis zur letzten Minute abverlangt. Hyperaktive Stroboskop-Blitze und von der Decke tropfendes Kondenswasser meißeln sich wie von selbst vor das geistige Auge, wenn Tracks wie “Mr. Cover Up” oder “No Operative” in den heimischen Gefilden irgendwie deplatziert wirken. Die brutalen Tracks zwischen Neurofunk und Tech-Rave sind zu zornig, zu eigensinnig, als dass man sie auf der heimischen Anlage bändigen könnte. Sie wollen ausbrechen, wollen auf den Dancefloor losgelassen werden, ihn in ein 175 Bpm-Schlachtfeld verwandeln und auch den letzten Tropfen Euphorie aus den Poren der Feierwütigen saugen. Bei ihrem vierten Studioalbum “Eat The Rich” bleiben die Neuseeländer ihrer Linie treu. Genre-Ausflüge und eine nach Konzept strebende Tracklist stehen nach wie vor nicht auf der Betriebsagenda des Produzentenduos. “Eat The Rich” ist 14 Tracks pure Primetime, technisch beeindruckend stark produziert und kristallklar im Sound-Bild. Black Sun Empire waren offensichtlich ebenfalls begeistert und rissen sich das Werk unter ihren Blackout Music-Nagel, wo es am 31. März erschienen ist. Dem Release-Date des Albums ins Auge blickend schickten wir kurz vor knapp ein paar Fragen nach Neuseeland, die von Stuart beantwortet wurden. Leider – als spielten wir Stille Post – sind einige Fragen dabei nicht in der Form zurückgekommen, in der wir sie auf die Reise schickten und wurden gewissermaßen ihrer Tiefe beraubt. Eine ist sogar ganz abhanden gekommen oder wollte scheinbar nicht beantwortet werden. An welcher Stelle das passierte und ob Stuart die “echten” Fragen überhaupt je gesehen hat, konnte nicht endgültig geklärt werden. Wir entschlossen uns aber einfach zur “Schwamm drüber”-Haltung. Was ihr im Folgenden lesen könnt, ist nun also die an uns zurückgesandte Version der Fragen und Antworten. Alles andere wäre ja auch Blödsinn.
Weiterlesen / Read more »

Mefjus & Emperor – Hello World EP – Critical Music

CRIT075

Hätte man unter vorgehaltener Waffe sagen müssen, wer in nächster Zeit kollaborieren wird, dann wären Mefjus und Emperor eine lebensverlängernde Antwort gewesen. Denn die beiden haben sich just für Critical Music gemeinsam an den Produktionstisch gesetzt und die “Hello World EP” zusammengeschustert. Ergibt aber auch Sinn, diesen jeweils brachial tackernden und nebulösen Neuro-Sound der beiden verschmelzen zu lassen, der für ein weiteres Killer-Release im Critical-Katalog Sorge trägt. Neben den beiden gemeinsam produzierten Stücken “Disrupted” und “Void Main Void” gaben sie sich dabei auch gegenseitig die Remix-Ehre. Der Österreicher Mefjus knöpfte sich “Precursor” vor und der Brite Emperor wandte sich “Signalz” zu. Letzterer ist klar mein Favorit der EP.

Die “Hello World EP” ist sowohl digital als auch physisch exklusiv bereits bei Surus erhältlich. Überall anders erscheint sie am 07. April.

[Video] Neuropol – Warning

freemp3: SSIO – Unbekannter Titel (Chris Rye Remix)

ssio

Wie bereits im letzten drumandbass.de Podcast angekündigt gibt es hier den ultradicken Chris Rye Remix von SSIOs “Unbekannter Titel” für euch bei Soundcloud zum freien Download. Das Teil wird von Jaycut bereits seit Monaten rauf- und runtergespielt und sorgt regelmäßig für unzählige Arme in den Lüften. Wallah, SSIO macht schlau!